MINTastisch im Sommer 2022
Biologie ab Klasse 5

In den Sommerferien soll es um eine Tierart gehen, die durch die aktuelle Pandemie zu Unrecht negative Schlagzeilen gemacht hat und als zweitgrößte Säugetiergruppe eine wichtige Rolle in der Ökologie von Garten, Wald, Wiese und Gewässern spielt: die Fledermaus. Neben den tatsächlich in Schwäbisch Gmünd lebenden Arten lernt ihr auch die restlichen der 26 in Deutschland beheimateten „Schönen der Nacht“ kennen und entdeckt spielerisch wie es zu der großen Vielfalt an Körper- und Ernährungsformen kommen konnte.

Die Fledermäuse sind nicht nur aufgrund ihrer Anpassungsfähigkeit besonders interessant, sie zeichnen sich außerdem durch ihre Fähigkeit zur Echo-Ortung aus. Ein perfekter Anknüpfungspunkt für physikalische Inhalte aus dem Bereich der Akustik. Höhepunkt des Angebots ist eine Fledermaus-Wanderung mit dem NABU in Bettringen, bei dem alle Kinder ihren selbstgebauten Fledermaus-Detektor zum Einsatz kommen lassen. Ihr dürft im Rahmen des Baus an der Pädagogischen Hochschule in der Abteilung Technik unter Anleitung von Studierenden selbst löten.

Weitere Infos folgen in Kürze.